Haarschneider Test

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht die diversen Vor- und Nachteile von Haarschneider- und Trimmer-Geräten zu vergleichen. Aufgrund der Vielzahl von Angeboten gilt es etwas genau hin zu schauen und die besten Modelle hervorzuheben. Wir möchten mit unseren Informationen dem Benutzer einen Überblick verschaffen und einen ärgerlichen Fehlkauf vermeiden. Am Ende dieser Seite werden wir ein Testfazit liefern, in dem wir unseren Testsieger und unseren Preis-Leistungs-Sieger bekannt geben.

Platzierung

1

2

3




Modell

Panasonic ER-GP80 *

Philips Series 9000 HC9450/20 *

Braun Haarschneider HC5050 *

Schnittlängen


0,8 bis 15 mm


1 - 42 mm


3 - 24 mm

Akkuleistung


50 min


120 min


50 min

 

Darauf sollte man achten

Schnittlängen

Die Anzahl der Schnittlängen ist entscheidend, um mit einem Haarschneider zufriedenstellende Ergebnisse erzielen zu können. So kann man das Deckhaar beispielsweise mit einer größeren Schnittlängenzahl kürzen, während man für die Seiten und den Hinterkopf einen kleineren Aufsatz verwenden würde. Die meisten von uns getesteten Haarschneider besitzen in etwa 10 bis 20 Längeneinstellungen, die von 3 mm bis zu ca. 30 mm reichen. Bei der Wahl der Schnittlängen gibt es Haarschneider, die dazu einen einzelnen Längenverstellbaren Aufsatz verwenden oder gar mehrere auswechselbare Kammaufsätze mitliefern.

Verarbeitung vom Haarschneider

Zu aller Erst sollte es sich bei dem Haarschneider um ein hochwertiges Produkt handeln. Dazu sollte der Motor über eine kraftvolle Schneidleistung verfügen und gleichzeitig nicht allzu laut im Betrieb sein. Die Oberfläche sollte makellos verarbeitet sein ohne lästige spitze Ecken und Kanten. Die Verstellung des Schnittlängenaufsatzes sollte stabil halten und sicher einrasten. Auch jeder Bedienungsknopf sollte eine angenehme Druckstärke aufweisen und nicht locker oder billig wirken.

Sicherheit

Einhergehend mit der Verarbeitung vom Haarschneidegerät gibt sich natürlich besonders das Thema Sicherheit Ab. Hierzu ist es wichtig die Verarbeitung von besonders sensiblen Teilen, wie den Klingen und den Kammaufsätzen zu beobachten. Um ein Gerät während der Verwendung ohne Risiko zu bedienen sollte man darauf achten, dass sowohl die Klingen als auch die Kammaufsätze abgerundete Ecken und Kanten besitzen. Dies verhindert Läsionen an der Kopfhaut und kann auch die Gefahr von „Haare ziehen“ mindern, das besonders von Kindern und Menschen höheren Alters als sehr unangenehm wahrgenommen wird.

Präzision

Besonders bei einem gepflegten Kurzhaarschnitt ist es wichtig ein gründliches Endergebnis zu erzielen. Dies kann nur geschehen, wenn der Haarschneider gleichmäßig und präzise arbeitet. Manche Modelle eignen sich besser, um damit Konturen-Haarschnitte durchzuführen als andere. Natürlich spielt dabei auch die Konstante Schneidleistung des verbauten Motors eine entscheidende Rolle, damit es nicht zu einzelnen Lichtungen durch grob ausgerisse Haare kommt. Im Idealfall muss man nicht ständig mehrfach über die gleiche Fläche mit dem Gerät fahren, um alle überstehenden Haare kürzen zu können.

Gewicht

Damit es beim Haarschnitt nicht zu anstrengend für einen selbst oder die frisierende Person wird sollte das Haarschneidegerät idealerweise ein möglichst geringes Gewicht aufweisen. Ein Richtwert, der uns als Durchschnitt im Markt aufgefallen ist sind in etwa 300 g oder weniger. Es ist zwar nicht von Nachteil, wenn man durch das Eigengewicht des Gerätes eine gewisse Trägheit in der Schneidebewegung besitzt und somit sichere und gleichmäßige Bahnen ziehen kann, jedoch ist ein möglichst geringes Gewicht besonders für Reisende ein entscheidender Faktor. Somit ist ein Haarschnitt das was er auch sein sollte, nämlich eine wohltuende Körperpflege, die leicht von der Hand geht und ein tolles Ergebnis liefert, anstatt eine anstrengende Qual zu sein.

Design

Je nach persönlichem Anspruch zwischen Funktionalität und Ästhetik kann sich natürlich jeder selbst ein Modell nach seinem persönlichen Geschmack zulegen. Bei uns spielt in erster Linie die Leistung vom Haarschneider eine übergeordnete Rolle. Auf der anderen Seite hätten jedoch gewiss die meisten Interessierten ein modern designtes Gerät, welches man gerne und stolz in seine Badezimmereinrichtung integriert. Sehr pflegebewusste Anwender sind nicht selten auch Ästheten was ihre Inneneinrichtung angeht, wie auch die von ihnen verwendeten Alltagshelfer.

Lautstärke

Zwar ist es klar, dass ein Haarschneider eine gewisse Betriebslautstärke besitzt, jedoch sollte dies nicht in eine unangenehme Lärmbelästigung ausarten. Auch bei den mitgelieferten Netzteilen ist darauf zu achten, dass es sich nicht um ein unvorteilhaft produziertes Billigprodukt handelt, welches während des Ladevorgangs ein deutlich wahrnehmbares Fiepen von sich gibt. Schließlich möchte man z.B. auf Reisen nicht neben so einem Nervtöter einschlafen müssen.

Akku oder Kabel

Ob der Haarschneider über einen eingebauten Akku oder lediglich über eine Energieversorgung per Stromkabel verfügt ist eine der wichtigsten Entscheidungen für die zukünftige Verwendung. Während manche Anwender auf traditionelle Kabelbetriebene Modelle schwören, da diese immer einsatzbereit sind und häufig auch eine höhere Motorgeschwindigkeit aufweisen ist man natürlich mit einer akkubetriebenen Variante weitaus flexibler. Natürlich hat man hier den Nachteil, dass man seinen Haarschnitt ein wenig im Vornherein planen muss, da der Akku vor Beginn eines Haarschnitts im Idealfall aufgeladen sein sollte, jedoch bietet dies auch zahlreiche Vorteile. Die Person, die einem die Haare schneidet wird sich dankbar über die einfache Arbeitsweise mit einem kabellosen Gerät zeigen, doch nicht nur das. Auch Singles, die sich gerne mal vor dem Spiegel im Badezimmer selbst die Haare schneiden können dies mit einem kabellosen Gerät weitaus problemloser bewältigen als mit einer kabelgebundenen Variante, die einem den sowieso schon recht komplizierten Akt alleine weitaus lästiger machen. Den Selbsthaarschnitt zu erlernen können wir an dieser Stelle jedoch ausdrücklich empfehlen, da man somit Geld spart und sich sogar spontan stets gepflegt in die Öffentlichkeit bewegen kann.

Kabellänge

Entscheidet man sich für ein kabelgebundenes Modell, so ist es von Vorteil, wenn die Kabellänge mindestens 100 cm, wenn nicht sogar 150 cm beträgt. Eine persönliche Empfehlung ist es sogar neben einem akkubetriebenen Modell stets ein kabelbetriebenes als Ersatz parat zu haben.

Wartung

Bei der Wahl des richtigen Haarschneiders ist es ebenso von Bedeutung darauf zu achten, dass das Gerät nicht allzu wartungsintensiv ist. Dies kann in etwa durch sich selbst schärfende Klingen erreicht werden. Auch ein ständiger Bedarf zum Nachölen kann die Benutzung des Gerätes erschweren. Zwar gibt es immer noch viele Modelle auf den Markt, die ein gewisses Maß an Pflege durch den Benutzer notwendig machen, jedoch tendieren wir selbstverständlich zu sinnvollen und einfach zu handhabenden Helfern im Alltag. Somit würden wir einem Haarschneider, der durch eine raffinierte Bauweise und einem makellosen Design lediglich ein Mindestmaß an Wartung bedarf in jedem Fall den Vorzug gewähren.

Bedienung vom Haarschneider

Die leichte und angenehme Bedienung stellt beim Haarschneider einer der wichtigsten Punkte dar. Jeder Bedienschalter sollte leicht zugänglich und übersichtlich designt sein.

Akkuleistung

Um mit dem Haarschneider nicht ständig an einem Kabel hängen zu müssen ist es wichtig auf eine ausreichende Akkuleistung des Gerätes zu achten. Diese sollte bei mindestens 40 Minuten betragen.

Zubehör

Damit der Haarschneider auch auf Reisen gute Dienste leistet ist es von Vorteil, wenn ein Reiseetui mitgeliefert wird, so dass alle Einzelteile leicht zugänglich zusammengehalten werden.